logo der Frankenapostel

Da der ursprünglich geplante Spendenlauf der Grundschule Zellingen für ihre Partnerschule in Óbidos aufgrund der COVID-19 Pandemie abgesagt werden musste, haben Frau Sporer-Hartmann, Lehrerin und Frau Schick, Jugendsozialarbeiterin einen virtuellen Spendenlauf ins Leben gerufen.

Alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrkräfte waren aufgerufen gemeinsam die 2760 km von Zellingen nach Óbidos in Brasilien – der Seeweg war dabei ausgeklammert - zu laufen, mit dem Fahrrad, dem Roller oder Inlinern zu fahren. Die Teilnehmer konnten dazu ab dem 1. Mai ihre täglich gelaufenen Kilometer in eine Onlineliste eintragen. 48 Schüler*innen und Lehrerinnen haben mitgemacht und sind so fleißig gelaufen, dass wir schon nach 21 Tagen in Óbidos angekommen sind!

Durch diesen „Lauf“ wollten wir unsere Verbundenheit mit Óbidos zeigen und auch für die Schülerinnen und Schülern in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen eine sinnvolle Freizeitgestaltung anbieten. So konnten wir eine gemeinsame Aktion durchführen, obwohl die Schule geschlossen war und Gemeinschaft mal in einer anderen Form erleben.

Das Corona Virus hat sich auch in Brasilien verbreitet und vor Ort in Óbidos werden dringend Hygiene Pakete für die Bevölkerung benötigt. Um mit unserem Lauf doch noch unsere Partnerschule unterstützen zu können, spendet der Elternbeirat 276€ für das Projekt in Óbidos. Vielen Dank für die großzügige Spende und damit auch die Anerkennung für unsere Schülerinnen und Schüler!

Die Spende hat Herr Marius Amreihn stellvertretend für das Projekt entgegen genommen.

 WegObidos

­