logo der Frankenapostel

Am Sonntag, während des feierlichen Gottesdienstes zum Thema „Licht im Herzen für die Welt“, haben die Ministranten aus Zellingen, vier neue Mitglieder in ihre Gruppe aufgenommen und herzlich willkommen geheißen.

 Auch die Gemeindemitglieder sowie die pastoralen Mitarbeiter freuen sich über den Zuwachs in der Ministrantenschar. Neben diesem freudigen Ereignis konnten sich die anwesenden Ministranten und Gottesdienstbesucher auch über zahlreiche Ministrantenjubiläen freuen. Die geehrten Ministranten sind zwischen 3-17 Jahren im aktiven Dienst am Altar. Verabschiedet wurden aus dem Ministrantendienst nach langjähriger Zugehörigkeit: Gaston Hartmann, Leon Seubert und Emily Hartmann. Dekan Albin Krämer bedankte sich bei ihnen ebenso wie bei den aktiven Ministranten, deren Familien und allen Unterstützern der Ministranten für den guten Zusammenhalt und die tolle Gemeinschaft, die auch in diesen oft auch schwierigen Zeiten spürbar ist.  Auch die Gottesdienstbesucher unterstützten diese Aussage mit lang anhaltenden Applaus.

Beim anschließenden Treffen im Pfarrheim wurde eifrig unter der Moderation von Dekan Albin Krämer gequizzt und auch die Oberministrantenwahl gestaltete sich sehr spannend.

Am Ende konnte unter sechs Anwärtern vier neue Oberministranten gewählt werden. Rosalie Bauer, Jakob Brandmaier, Elisa Nötscher und Moritz Wohlfart, wurden von den ausscheidenden Oberministranten Anton Bauer, Levin Reuchlein und Jan Wendel in ihrem Amt als Oberministranten eingeführt. Insgesamt war es ein gelungener Ministrantentag, der auch durch die Coronaauflagen, nichts an seiner Fröhlichkeit verlor.


minitag2020

­