logo der Frankenapostel

Wie kann die Kirche seelsorgerliche Nähe trotz Corona-Abstand leisten?
Zum Beispiel so: wie ein bunter Blumenstrauß, den man beim Spazieren gehen pflücken kann. So kann man sich einen Segen in Zellingen pflücken.
Diese „Segen zum Mitnehmen“, wurden vom Kinderkirche - Team, der Pfarrei St. Georg, Zellingen für alle Interessierte, sowie für das Personal und die Bewohner der Seniorenresidenz Zellingen hergestellt.

Die aktuelle Zeit ist stark von den bestehenden Hygiene und Sicherheitsauflagen bestimmt, die natürlich auch das kirchliche Leben betreffen.
Trotzdem ist es den Ehrenamtlichen der Pfarrgemeinde St. Georg, ein großes Anliegen, in dieser aktuellen oft kontaktlosen Zeit, dass Zusammengehörigkeitsgefühl und die Gemeinschaft in der Pfarrgemeinde vor Ort zu stärken.

Martina Röthlein, durfte im Namen des Kinderkirche-Teams von St. Georg Zellingen, 230 wunderbar laminierte Segenskärtchen an die Mitarbeiter und Bewohner der Seniorenresidenz Zellingen übergeben.
Diese werden, den Angaben nach, an Maria-Himmelfahrt (15. August), in der Seniorenresidenz verteilt.

Der Segen-to-go ist auch an der Flurkapelle Therese in Zellingen zu finden.

 

­