logo der Frankenapostel
Pfarreiengemeinschaft der Frankenapostel – Zu einem Gegenbesuch unserer italienischen Weltjugendtagsgäste machten sich vom 6.-13.08.2006 eine Gruppe von Duttenbrunner, Himmelstadter und Zellinger auf.


Ciao, amici!

... So wurden wir von unseren italienischen Freunden in Maranello freudig begrüßt.
Zudem ließen sie extra für uns die „Ferrari-Glocken“ läuten, die normalerweise nur dann ertönen, wenn Ferrari einen Sieg in der Formel 1 eingefahren hat.

Unsere erste gemeinsame Aktion am nächsten Tag war der Besuch der „Galleria Ferrari“. Dort erfuhren wir, welche Bedeutung Maranello als Firmenstandort von Ferrari hat.
Neben den vielen kulturellen Programmpunkten, wie z. B. dem Besuch eines Balsamico- Museums, eines Keramikmuseums und einer Stadtführung in Modena, die mit einem gemeinsamen Gottesdienst im Dom zu Modena abgerundet wurde, durften wir oft das sehr gute Essen unserer großzügigen Gastgeber im „Oratorio“ (= Pfarrheim von Maranello) genießen.
Natürlich dürfen wir auch unseren gemeinsamen Schwimmbadbesuch nicht unerwähnt lassen. Neben einem Beachvolleyball- Turnier (Tortellini vs. Zellingen Allstars) kam auch der Spaß auf den Reifenrutschen nicht zu kurz.

Nach dreieinhalb erlebnisreichen Tagen bei unseren italienischen Freunden machten wir uns mit zwei von ihnen auf den Weg Richtung Assisi. Dort besichtigten wir verschiedene Kirchen. Besonders erwähnenswert ist unsere Führung durch die San Francesco- Kirche. Zum Abschluss unserer Reise feierten wir einen Gottesdienst mit Pater Petrus. Eine besondere Ehre wurde uns im Anschluss mit dem Zutritt zum „Sacro Convento“ (Kloster; Wir waren im Bogengang) zuteil.

Auf unserer Rückfahrt machten wir noch einmal Halt in Maranello um uns mit „Time to say goodbye“ zu verabschieden, jedoch nicht, ohne unseren Freunden das Versprechen abzunehmen, uns im nächsten Jahr wieder zu besuchen und in Kontakt zu bleiben.

Im nächsten Jahr dürfen wir nun wieder einige unserer zum Teil neu gewonnenen Freunde in unserer Pfarreiengemeinschaft begrüßen.

Arrivederci, bis zum nächsten Jahr!

­