logo der Frankenapostel

In Zellingen trafen sich viele kleine und große Gemeindemitglieder zu einem Gottesdienst der besonderen Art im Pfarrheim St. Georg. Die Kinder und Eltern kamen verkleidet zur alljährlichen Kinderkirche und waren gespannt zu erfahren, was die „Fasenacht“ mit Gott zu tun hat.Gemeinsam gingen sie auf Entdeckungsreise und fanden gemeinsam heraus, was man alles für die „Fasenacht“ braucht: Die Kinder zählten folgende Dinge auf: „Luftschlangen, Süßigkeiten, Masken, Krapfen, Kostüme, gute Laune und Musik.“ Nachdem einige Jungenund Mädchen, die genannten Dinge zur Jesuskerze gelegt hatten, erfuhren alle Besucher der Kinderkirche, dass Jesus selbst, den Menschen eine frohe Botschaft gebracht hat. Als Christen dürfen wir deswegen fröhlich sein und gemeinsam das Leben feiern.Während des Gottesdienstes beteten, sangen und tanzten die Kinder begeistert gemeinsam mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern. Den Zum Abschlusssegen, spendete Gemeindereferentin Martina Röthlein allen Anwesenden nach dem Schlusslied der Kinderkirche „Wenn ich fröhlich bin“ allen den Segen Gottes und die Kinder freuten sich sehr über die „süße Überraschung“, die das Kinderkircheteam vorbereitet hatte. Das Kinderkircheteam verabschiedete und bedankte sich in diesem Gottesdienst langjährigen Mitarbeiterinnen: Stefanie Heßdörfer, Desireé Nordhause und Sonja Reußner, werden sich zukünftig in anderen Bereichen der Pfarrei St. Georg mit einbringen. Die Kinderkirche wurde verantwortet und gestaltet vom Kinderkircheteam der Pfarrei St. Georg unter der Leitung von Gemeindereferentin Martina Röthlein. Der Gottesdienst wurde musikalisch von Barbara Stockmann unterstützt. Das Kinderkirche-Team von St. Georg freut sich schon auf die nächste Kinderkirche am Ostermontag!

­