logo der Frankenapostel

Zum Beginn der Ferien konnten die Ministranten und Ministrantinnen, endlich wieder gemeinsam, dass Leben und den Glauben feiern. Da aufgrund der Corona-Pandemie ein enges Beisammensein, nicht möglich ist, entschieden sich die Oberministranten Anton Bauer, Levin Reuchlein, Jan Wendel und Rosalie Bauer dafür das der Gottesdienst im Freien, im Pfarrgarten in Zellingen, stattfinden sollte. So konnten alle Ministranten und die dazu eingeladenen diesjährigen Kommunionkinder, gemeinsam und doch mit dem nötigen Abstand, Gottesdienst feiern.

Das Vorbereitungsteam, bestehend aus Philipp Keller, Sophie Reußner, Levin Reuchlein und Paulina Rüger bereiteten den Gottesdienst, gemeinsam mit Gemeindereferentin Martina Röthlein vor. Sie setzten sich dabei mit dem Thema „Ausruhen und Durchstarten“ auseinander. Die Thematik war für sie besonders ansprechend, da in den vergangenen Monaten, war durch die ungewöhnlichen Umstände der Pandemie, sowie den „normalen“ Alltag viel Energie verbraucht worden ist und es nun an der Zeit ist die persönlichen „Akkus“ wieder aufzuladen. Dieser Aspekt wurde besonders in dem kleinen Anspiel von Philipp Keller und Sophie Reußner deutlich, als beide einen Wanderrucksack für eine Wanderung packten. Diese Gedanken griff Dekan Albin Krämer, welcher dem Gottesdienst vorstand gekonnt auf und verwies darauf, dass die Menschen auch heute hin und wieder Pausen brauchen, um Kraft zu schöpfen. Auch das niemand allein unterwegs sei, da Jesus alle Menschen auf den Wegen ihres Lebens begleitet. Vor dem Schlusssegen, verteilten die Oberministranten, Traubenzucker als Energiespender, als Mitgebsel. Der Gottesdienst wurde musikalisch von Barbara Stockmann an der Gitarre begleitet. Im Anschluss an den Gottesdienst fand, mit gebührenden Abstand von den Oberministranten vorbereitete Spiele und eine Schnitzeljagd statt. Mit dieser gelungenen Veranstaltung , verabschiedeten die Oberministranten Anton Bauer, Levin Reuchlein, Jan Wendel und Rosalie Bauer, die Zellinger Ministranten, in eine hoffentlich erholsamen und schöne Ferienzeit.

­